Pressemitteilung

Volkswagen Financial Services erweitern erfolgreiches Zertifizierungsprogramm für Autohäuser

  • Fast 2.000 Zertifizierungen zum „Berater für Finanzprodukte“ innerhalb des ersten Jahres
  • Neben Beratern können sich auch Autohäuser zertifizieren lassen
Braunschweig, 19. Februar 2015. Seit rund einem Jahr können sich Neuwagen-Verkäufer des Volkswagen Konzerns zum „Berater für Finanzprodukte der Volkswagen Financial Services“ zertifizieren lassen. Seit Dezember 2014 steht die Fortbildung auch Gebrauchtwagen-Verkäufern offen. Ziel des Angebots ist es, die Beratungskompetenz für das Angebot der Volkswagen Financial Services in den Bereichen Finanzierung, Leasing, Versicherung und Dienstleistungen zu stärken. Nach der erfolgreichen Einführung der neuen Qualifizierungsmaßnahme für Berater kann seit dem 9. Februar nun auch das gesamte Autohaus eine Zertifizierung erhalten.

„Beratungsqualität ist das A und O für eine erfolgreiche Zukunft im Autohandel“, sagt Anthony Bandmann, Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Bank GmbH und bei Volkswagen Financial Services für den Markt Deutschland verantwortlich. „Durch unsere neue Autohauszertifizierung wollen wir sowohl die Kompetenz einzelner Personen im Autohaus in den Mittelpunkt stellen als auch die umfassende Beratungsqualität des gesamten Händlerpartners nach außen sichtbar machen“, erläutert Bandmann die Ausweitung des Programms.

Das Angebot richtet sich an Verkäufer und Autohäuser der Konzernmarken Volkswagen Pkw und Nutzfahrzeuge sowie Audi, SEAT und ŠKODA. Der Weg zur Zertifizierung des Autohauses ist denkbar leicht: Haben mindestens 65 Prozent der Verkäufer die Zertifizierung von Volkswagen Financial Services erfolgreich bestanden, hat das Autohaus die Voraussetzung für das Zertifizierungssiegel erfüllt. Gültig ist dieses jeweils für ein Jahr. Nach Ablauf können sich die Händler jährlich einer erneuten Prüfung unterziehen und das Zertifikat um ein weiteres Jahr verlängern. Grundlage für die Zertifizierung ist ein durch den Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie der TU Braunschweig qualitätsgeprüftes Verfahren. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat mit einer Gültigkeit von drei Jahren.

„Seit Beginn unserer Zertifizierungen haben sich mehr als 2.000 Verkäuferinnen und Verkäufer prüfen lassen. Rund 90 Prozent von ihnen konnten wir bis Ende Dezember 2014 bereits mit dem Zertifikat ‚Berater für Finanzprodukte‘ auszeichnen“, sagt Bandmann.

Im Qualifizierungsportal sind derzeit rund 4.300 Neu- und Gebrauchtwagenverkäufer angemeldet. Auf die Zertifizierung bereiten sich momentan 1.200 Verkäufer vor. „Diese hohe Nachfrage verdeutlicht, dass wir mit den Qualifizierungen den richtigen Weg beschreiten. Jeder unserer Händlerpartner sollte deshalb diese Chance nutzen“, empfiehlt Bandmann.

Information für die Redaktionen:

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen umfassen die weltweiten Finanzdienstleistungsaktivitäten des Volkswagen Konzerns – mit Ausnahme der Marken Scania und Porsche sowie der Porsche Holding Salzburg. Die wesentlichen Geschäftsfelder umfassen dabei die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft, das Flottenmanagementgeschäft sowie Mobilitätsangebote. Weltweit sind bei Volkswagen Finanzdienstleistungen 10.945 Mitarbeiter beschäftigt – davon 5.389 allein in Deutschland (Stand: 31.12.2013). Der Geschäftsbericht 2013 der Volkswagen Aktiengesellschaft wies für Volkswagen Finanzdienstleistungen eine Bilanzsumme von rund 115,1 Milliarden Euro, ein operatives Ergebnis von 1,6 Milliarden Euro und einen Bestand von rund 10,7 Millionen Verträgen aus.

Die 1949 gegründete Volkswagen Bank GmbH, ein Tochterunternehmen der Volkswagen Financial Services AG, ist mit einer Bilanzsumme von rund 39 Mrd. Euro per 31. Dezember 2013 und einem Bestand von über 2,0 Mio. Kundenfinanzierungsverträgen die führende Automobilbank in Europa. Ihr Angebot reicht von der Finanzierung von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen aller Marken des Volkswagen Konzerns über Direct Banking bis hin zur Händlerfinanzierung.

Ansprechpartner für Presseanfragen:

Stefan Voges (Leitung Externe Kommunikation)
Tel.: +49 (0)531 / 212-2621
E-Mail: stefan.voges@vwfs.com
www.vwfs.com