Pressemitteilung

Volkswagen Finanzdienstleistungen mit neuen Bestmarken nach drei Quartalen

  • Vertragsbestand wächst auf mehr als 21,2 Millionen Stück
  • Neuverträge steigen um 3,2 Prozent auf fast 6,3 Millionen Stück
  • Operatives Ergebnis beträgt 2,035 Milliarden Euro (+6,2 Prozent)
Braunschweig, 4. November 2019. Die Volkswagen Finanzdienstleistungen liegen nach drei Quartalen im Herbst 2019 voll auf Kurs. Sowohl bei den Vertragsvolumina als auch bei den finanziellen Kennzahlen ist die Entwicklung sehr positiv. So wuchs der Vertragsbestand auf einen neuen Rekordwert von mehr als 21,2 Millionen Stück (+6,1 Prozent). Auch die Vertragszugänge stiegen um mehr als drei Prozent auf fast 6,3 Millionen. Aus dem Vertragswachstum folgt eine Bilanzsumme von 219,3 Milliarden Euro sowie nach drei Quartalen ein neuer Höchststand beim Operativen Ergebnis von 2,035 Milliarden Euro (+6,2 Prozent, Vorjahr: 1,915 Milliarden Euro). „Trotz des überaus anspruchsvollen Marktumfeldes können wir auf drei positive Quartale mit einem ausgezeichneten Resultat zurückblicken. Die Grundlage dafür ist unsere internationale Präsenz, verbunden mit unserem vielfältigen Produktportfolio. Das macht uns resistenter gegen Schwankungen in einzelnen Märkten“, sagt Lars Henner Santelmann, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Financial Services AG, und erklärt weiter: „Besonders positiv hat sich das Geschäft in Europa entwickelt, wobei insbesondere das Dienstleistungsgeschäft mit Produkten wie Wartung und Verschleiß oder Reifenservices stark wuchs.“

Über alle Produktgruppen hinweg entwickelten sich die Neuverträge für Fahrzeuge der Marken Porsche, SEAT sowie MAN und Nicht-Konzernmarken sehr positiv. Auch in Deutschland wuchs der Vertragsbestand: Dieser lag per Ende September 2019 bei rund 6,34 Millionen Verträgen (Vorjahr: 6,06 Millionen Verträge), ein Plus von 4,5 Prozent.

Von den mehr als 21 Millionen Bestandsverträgen entfielen 6,6 Millionen auf Fahrzeugfinanzierungen (+3,9 Prozent), 4,6 Millionen auf Leasingverträge (+5,8 Prozent), 4,3 Millionen auf Dienstleistungsverträge (+10,7 Prozent) und 5,8 Millionen auf Versicherungsverträge (+5,5 Prozent).

Die fast 6,3 Millionen Neuverträge setzen sich zusammen aus neuen Fahrzeugfinanzierungen von 1,8 Millionen Stück (-2,7 Prozent), rund 1,5 Millionen neuen Leasingverträgen (+6,3 Prozent), fast 1,3 Millionen neuer Dienstleistungsverträge (+14,5 Prozent) und fast 1,7 Millionen neuer Versicherungsverträge (-0,1 Prozent).

Vertragsbestand weltweit
(in tausend Stück*)
30. September 2019 30. September 2018 Veränd. in %  
Finanzierung 6.557 6.308
+ 3,9  
Leasing   4.564 4.312
+ 5,8  
Dienstleistungen 4.323
3.906
+ 10,7  
Versicherungen 5.779
5.477
+ 5,5
 
Gesamt 21.223 20.003 + 6,1  
*gerundete Werte        
Vertragszugang weltweit
(in tausend Stück*)
Januar bis September 2019
Januar bis September 2018 Veränd. in %  
Finanzierung 1.847
1.899
- 2,7
 
Leasing 1.481
1.393
+ 6,3
 
Dienstleistungen 1.252
1.093
+ 14,5
 
Versicherungen 1.691
1.692
- 0,1
 
Gesamt 6.271 6.077 +3,2  
*gerundete Werte        

Information für die Redaktionen:

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen sind ein Geschäftsbereich der Volkswagen AG (Konzern) und umfassen die Volkswagen Financial Services AG mit ihren Beteiligungsgesellschaften, die Volkswagen Bank GmbH, die Porsche Financial Services sowie die direkt oder indirekt der Volkswagen AG gehörenden Finanzdienstleistungsgesellschaften in den USA und Kanada – mit Ausnahme der Marke Scania sowie der Porsche Holding Salzburg. Die wesentlichen Geschäftsfelder umfassen dabei die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft, das Flottenmanagementgeschäft sowie Mobilitätsangebote. Weltweit sind bei Volkswagen Finanzdienstleistungen 16.267 Mitarbeiter beschäftigt – davon 7.010 allein in Deutschland. Die Volkswagen Finanzdienstleistungen weisen eine Bilanzsumme von rund 207,6 Milliarden Euro, ein operatives Ergebnis von 2,6 Milliarden Euro und einen Bestand von rund 20,3 Millionen Verträgen aus (Stand: 31.12.2018).

Ansprechpartner für Presseanfragen:    

Marc Siedler (Pressesprecher)
Tel.: + 49 (0)531 / 212-87675
E-Mail: marc.siedler@vwfs.com
www.vwfs.com