Pressemitteilung

Volkswagen Finanzdienstleistungen mit starkem Ergebnis im ersten Halbjahr

  • Operatives Halbjahresergebnis beträgt 1,281 Mrd. Euro (plus 4,0 Prozent)
  • Vertragsbestand wächst auf mehr als 20,9 Mio. Stück (plus 6,0 Prozent)
  • Vertragszugänge steigen auf fast 4,1 Mio. Stück (plus 0,4 Prozent)
Braunschweig, 8. August 2019. Die Volkswagen Finanzdienstleistungen haben mit einem Operativen Ergebnis von 1,281 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,231 Milliarden Euro) per 30. Juni 2019 einen neuen Bestwert erzielt. Die Bilanzsumme wuchs auf rund 215 Milliarden Euro (plus 3,9 Prozent) an und der Vertragsbestand stieg um sechs Prozent auf 20,9 Millionen Stück (Vorjahr: 19,76 Millionen). „Dass wir in dem derzeit sehr anspruchsvollen Marktumfeld das Operative Ergebnis im ersten Halbjahr steigern konnten, ist überaus erfreulich. Die Basis dafür ist vor allem das Wachstum des Vertragsbestandes. Auch wenn die weltwirtschaftliche Lage im zweiten Halbjahr nicht einfacher wird, gehen wir zum Jahresende von einem Operativen Ergebnis auf Vorjahresniveau für den Geschäftsbereich Volkswagen Finanzdienstleistungen aus“, sagt Frank Fiedler, Finanzvorstand der Volkswagen Financial Services AG.

Neben dem Vertragsbestand wuchs auch die Anzahl der Vertragszugänge im ersten Halbjahr 2019. Mit einem Plus von 0,4 Prozent auf fast 4,1 Millionen Stück konnten die Neuverträge in Summe leicht erhöht werden. Über alle Produktgruppen hinweg entwickelten sich die Neuverträge für Fahrzeuge der Marken Porsche, SEAT sowie MAN und Nicht-Konzernmarken sehr positiv.

Vertragsbestand
Von den 20,94 Millionen Bestandsverträgen entfielen 6,5 Millionen auf Fahrzeugfinanzierungen (+4,8 Prozent), 4,5 Millionen auf Leasingverträge (+6,9 Prozent), 4,2 Millionen auf Dienstleistungsverträge (+9,6 Prozent) und 5,7 Millionen auf Versicherungsverträge (+4,0 Prozent). In Deutschland, dem volumenstärksten Markt der Volkswagen Finanzdienstleistungen erhöhte sich der Vertragsbestand von 6,02 Millionen Verträgen auf 6,30 Millionen Verträge, ein Plus von 4,6 Prozent.

Vertragszugänge
Die fast 4,1 Millionen Neuverträge setzen sich zusammen aus Vertragszugängen im Bereich Fahrzeugfinanzierung von 1,2 Millionen Stück (-4,5 Prozent), fast einer Million neuen Leasingverträgen (+5,3 Prozent), 0,8 Millionen neuer Dienstleistungsverträge (+10,7 Prozent) und 1,1 Millionen neuer Versicherungsverträge (-4,8 Prozent).

Vertragsbestand weltweit
(in tausend Stück*)
30. Juni 2019 30. Juni 2018 Veränd. in %  
Finanzierung 6.522 6.222
+ 4,8  
Leasing   4.513 4.221
+ 6,9  
Dienstleistungen 4.197
3.829
+ 9,6  
Versicherungen 5.710
5.489
+ 4,0
 
Gesamt 20.942 19.761 + 6,0  
*gerundete Werte        
Vertragszugang weltweit
(in tausend Stück*)
Januar bis Juni 2019
Januar bis Juni 2018 Veränd. in %  
Finanzierung 1.203
1.260
- 4,5
 
Leasing 987
937
+ 5,3
 
Dienstleistungen 814
735
+ 10,7
 
Versicherungen 1.095
1.150
- 4,8
 
Gesamt 4.099 4.081 + 0,4  
*gerundete Werte        

Informationen für die Redaktionen

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen sind ein Geschäftsbereich der Volkswagen AG (Konzern) und umfassen die Volkswagen Financial Services AG mit ihren Beteiligungsgesellschaften, die Volkswagen Bank GmbH, die Porsche Financial Services sowie die direkt oder indirekt der Volkswagen AG gehörenden Finanzdienstleistungsgesellschaften in den USA und Kanada – mit Ausnahme der Marken Scania sowie der Porsche Holding Salzburg. Die wesentlichen Geschäftsfelder umfassen dabei die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft, das Flottenmanagementgeschäft sowie Mobilitätsangebote. Weltweit sind bei Volkswagen Finanzdienstleistungen 16.267 Mitarbeiter beschäftigt – davon 7.010 allein in Deutschland. Die Volkswagen Finanzdienstleistungen weisen eine Bilanzsumme von rund 207,6 Milliarden Euro, ein operatives Ergebnis von 2,6 Milliarden Euro und einen Bestand von rund 20,3 Millionen Verträgen aus (Stand: 31.12.2018).
 

Ansprechpartner für Presseanfragen 
                                                                                      

Marc Siedler (Pressesprecher)
Tel.: + 49 (0)531 / 212-87675
E-Mail: marc.siedler@vwfs.com
www.vwfs.com